Was tut der Verwalter und wieviel davon sehen die Eigentümer ?

Viele Hausgemeinschaften meinen, daß sie viel Geld sparen können, wenn man den billigsten Verwalter nimmt oder diese Aufgabe gleich selbst macht, zumal man doch nur ein paar Zahlen am Jahresende zusammenaddiert und ein paar Handwerker während des Jahres mit ein paar Kleinreparaturen beauftragt.

Ist es wirklich so einfach ?

Während eines regulären Wirtschaftsjahres stellen sich viele Fragen, deren Tragweite vielen nicht bekannt ist. Und genau hier ist guter Rat teuer. Hier einige Beispiele aus der Praxis:

- Was ist eine bauliche Veränderung und wer muß zustimmen ?
- Hausgeld-Rückstand: Haftet der neue Erwerber oder der Verkäufer ?
- Ab wann ist ein gefasster Beschluß gültig ?
- Was muß nach dem Gesetz versichert sein ?
 

Dies sind nur ein paar Punkte, die erheblichen Einfluß auf das gemeinschaftliche Miteinander haben. Machen Sie doch den anschließenden kleinen Test. Sollten zu viele Fragen falsch beantwortet werden, sollten wir uns einmal unterhalten.
 

Zum Test